Samstag, 9. Mai 2015

YIN

So, nach langer Zeit ist es mal wieder Zeit für ein paar Info´s über Feng Shui.

Nicht jeder weiß, worauf sich Feng Shui aufbaut. Hier nochmals ein kleiner Überblick:

1. Chi
2. Yin und Yang
3. 5-Elemente:  Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall
4. das Bagua





Und heute ist unser Thema:       YIN



Wie Ihr vielleicht alle wisst, sind die Chinesen der damaligen Zeit, als das Feng Shui entstanden war (vor ca. 4000 J.), von philosophischen Dingen beeinflußt gewesen.

So entstand auch   die Monade   oder   besser bekannt   als  Yin und Yang- Symbol.

Das Ganze wurde von einem chinesischen Gelehrten mit Namen: Zou Yan (305-240 v. Chr.)
systematisiert.





Es gibt eine wörtliche Übersetzung von Yin ins Deutsche.
Diese lautet:
 "bedecktes Wetter an einer Bergseite"

das Yang hingegen wird übersetzt mit:  "Sonnenseite eines Berges"


So ist es vielleicht auch für Euch einfacher zu verstehen, dass Yin der dunkle Bereich im Symbol der Monade ist und Yang der helle.

 

Aber Yin und Yang ist noch so viel mehr...

Es beschreibt die Dualität in unserem Leben. D.h. es sind die Gegensätze, die sich gegenseitig bedingen.

Oder:

Beides, Yin und Yang, sind dazu da um den Wandel und die Dynamik zu beschreiben, wie sie im gesamten Universum die Prozesse antreiben.
Wie Ihr im oberen Bild sehen könnt, gibt es nie "nur Yang" und "nur Yin".
Im Gegenteil: beide stehen immer für einen Übergangszustand.

Gelesen wird das Zeichen der Monade immer im Uhrzeigersinn. 
D.h. aufsteigendes Yang beginnt in dem Augenblick in dem Yin am höchsten ist. Sobald das Yang am höchsten ist, beginnt dass Yin aufzusteigen usw.....

Und im Yang ist immer Yin (kleiner Kreis) und im Yin ist immer Yang (kleiner Kreis).




Doch was ist Yin in unserer Welt bzw. was bezeichnet man mit Yin:

YIN ist:

- das Wasser

- die Nacht
- der Schatten
 
- der Winter
- die Kälte

- die Erde

Himmelsrichtung:
- der Norden

was wir tun:
- schlafen
- meditieren
- einatmen




Eigenschaften:
- das weibliche
- das aufnehmende
- das feuchte
- das weiche 
- das innere
- das emotionale
- das ruhende
- das tiefe
- das niedrige
- das runde, Ovale 

Wohnen:
- Schlafzimmer
- Abstellkammer
- Keller
- Bad, WC
- weiche, flauschige Stoffe
- Teppiche
- Matte Oberflächen

Farben:
- kühle Farben
- schwarz
- blau
- grün
- violett

Yin-Düfte:  
- Rose
- Lavendel
- Geranie
- Vanille
- Kamille



 

Kommentare:

  1. Liebe Hieke,
    ich finde die Erklärungen äußerst spannend und
    einleuchtend. Durch meine diversen Reisen nach Asien
    habe ich mich auch schon etwas damit befasst. Aber leider
    ist es dann wieder in Vergessenheit geraten.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Heike,
    vor vielen Jahren habe ich ebenfalls kurz einige Zeit mit Feng Shui beschäftigt.
    Ist aber dann durch andere Beschäftigungen überdeckt worden. Vieles habe ich schon wieder fast vergessen. Einiges ist geblieben. Durch deine Erzählung wird einiges aufgefrischt.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen