Dienstag, 14. Juni 2016

Zimmerpflanzen

Den meisten Menschen geht es so, dass sie sich Pflanzen für Ihre Wohnung kaufen, diese auch mit schönen Töpfen versehen und dann an die Stelle stellen, für die sie sich die Pflanze ausgesucht hatten.

Das ist auch so normal und gut so.

In den letzten Jahren, seitdem ich Feng Shui-Beraterin bin, mache ich immer wieder Beobachtungen an meinen Zimmerpflanzen, die mich jedesmal ziemlich überraschen.

Da sind dann schon einige Kuriositäten dabei.




Vor 16 Jahren bin ich in die Wohnung gezogen, in der ich noch heute lebe (aber bald raus muss, da sie verkauft werden soll). Kurz bevor ich hierher umgezogen war, schenkte mir meine Freundin eine Pflanze.
Sie war ganz klein und ihr Name war Einblatt. Hatte ich sie noch einige Monate in der alten Wohnung gezogen und dort war sie auch klein geblieben, da die Wohnung wenig Licht hatte, so ist sie hier regelrecht explodiert. 
Wurde größer und größer. Meist musste ich sie alle halbe Jahr umtopfen. Als erstes war es so, dass ich einfach nur einen größeren Topf sowie Erde kaufte. Doch die Pflanze war schnell und so musste ich nach so ca. 2 bis 3 Jahren die Pflanze aus ihrem Topf nehmen und sie auseinanderschneiden. Das geht auch bei dieser Pflanze sehr gut. Sie verzeiht einem dies. Und so wurde die Pflanze geteilt und wieder in verschiedene Töpfe eingepflanzt. Und weiter ging das Leben und der Wachstum dieser Pflanze.
Aber irgendwann nach ca. 6 Jahren war dann Schluss. Man merkte der Pflanze an, dass sie jetzt ihr Alter erreicht hatte.

Gibt es auch eine Jugend, ein mittleres Alter und ein Seniorendasein bei Pflanzen?

Vermutlich sind Pflanzen genauso wie wir Menschen und Tiere gestrickt.


Doch nicht nur solche Dinge habe ich entdeckt.

Ich hatte einen Drachenbaum. Die die immer ihre Blätter so schön hängen haben. Diesen hatte ich ebenfalls ca. 2 Jahre kultiviert und dann habe ich einen Fehler begangen.
Meinen Fernseher habe ich in ihre Nähe gestellt. Oder anders ausgedrückt. Ich habe mir einen Flachbildschirmfernseher zugelegt, diesen in ihre Nähe gestellt und kurze Zeit später lagen alle Blätter am Boden. Ich konnte die Blätter zählen, die jeden Tag fielen.
Ich hatte auch noch Rettungsmaßnahmen ergriffen, doch die halfen nichts mehr.

Also kann ich hierzu nur eines sagen: Auch unsere Pflanzen reagieren auf elektrische Geräte empfindlich. Sie sind meist strahlenflüchter.

 
der Benjamini mit der fuchsiafarbenen Blüte im Topf hat sich wieder erholt


Letztes Jahr hatte ein rundblättriger Benjamini von mir, extrem Blätter verloren. 
Doch auch ihn wollte ich nicht aufgeben. 
Und dieses Mal habe ich mit ihm gesprochen.
Übrigens zum ersten Male habe ich mit einer Pflanze geredet.

Ich habe ihr gesagt, dass ich sie jetzt runterschneiden würde, damit sie gesunden kann.
"Ich möchte Dich nicht aufgeben."
Mittlerweile hat sie wieder insgesamt 58 Blätter. Es sieht zwar gar nicht so viel aus, ist es aber, wenn man genau nachzählt. Und ich bin stolz auf sie.

 
Lucky-Bamboo-Stäbe zum Wurzelentwickeln und Blätter treiben geteilt



Genauso geht es mir mit meinem Lucky-Bamboo-Projekt.
Von dieser Pflanze habe ich mittlerweile einige, ok gut ziemlich viele!!

Jetzt hatte ich ein Projekt gestartet. Wie entwickeln sich diese Pflanzen, wenn ich sie teile. D.h. ich schneide sie mit einer Gartenschere in der Mitte durch. 

Ich habe sie ins Wasser gestellt. Und hier in "Blaue Glasvasen". Um die Wurzelbildung anzuregen, aber ich rege offensichtlich nicht nur das Wurzelwachstum am, sondern die einzelnen Stäbe treiben auch neue Blätter aus, was mich richtig stolz macht und mir richtig gut gefällt.
Natürlich wollte ich meinen Pflanzen nicht weh tun, sondern ich wollte sehen, was sie tun, wenn dies passiert. Ist dies vielleicht auch ganz normal für Pflanzen?
Ich glaube ja, denn dass etwas in der freien Natur abreißt kommt auch mal vor, dann treibt man einfach neu aus.

 
Unsere Zimmerpflanzen sind also Lebewesen, die ganz genau wissen, was sie tun und wir sollten lernen mit ihnen richtig umzugehen!
 

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes und informatives Blog über Zimmerpflanzen. Ich schätze Sie Wissen und Interesse der Pflanzung.

    Zimmerpflanzen

    AntwortenLöschen